Hermine Mandl Weblog


Midlife-Crisis für ALLE!
März 9, 2008, 10:09 pm
Filed under: Forschung, Krisenbewältigung, Psyche, Uncategorized | Schlagwörter: , , ,

Jetzt ist sie auch wissenschaftlich bestätigt: die „Mitlife-Crisis“. Der Wirtschaftswissenschafter Andrew Oswald von der Universität Warwick wertete diesbezüglich gemeinsam mit dem US-Forscher David Blanchflower vom Dartmouth College die Daten von Menschen aus 80 Ländern aus – von Albanien über Deutschland bis Simbabwe – und fand dabei folgendes Ergebnis: Die Glückskurve eines Menschen stellt ein U dar. Der Mensch ist am Anfang und am Ende seines Lebens am glücklichsten und den Tiefpunkt seiner Zufriedenheit erreicht er im mittleren Alter – unabhängig von seinem Familienstand, Einkommen oder Geschlecht.

Midlife-Crisis: Unterschiedliche Ausprägung, aber global beobachtbar.

Natürlich leiden nicht alle im gleichen Außmaß unter einer „Midlife-Crisis“, aber das Phänomen sei überall beobachtbar. Konkret stießen die Forscher auf folgendes Ergebnis: „In Großbritannien verfallen die Menschen mit durchschnittlich etwa 44 Jahren ins Grübeln, in den USA sind Frauen im Alter um 40 und Männer mit etwa 50 Jahren am stärksten depressionsgefährdet. Die 55.000 befragten Deutschen erreichten das Minimum an Zufriedenheit im Alter von knapp 43 Jahren.“ Oswald vermutet folgenden Hintergrund für dieses Phänomen: „Möglicherweise müssen Menschen in diesem Alter manche unerfüllbaren Träume aufgeben oder erkennen, dass ihnen nur noch eine begrenzte Zeit zum Leben bleibt.“

Das glückliche U: Ab 50 gehts wieder bergauf.

Trotzdem gibt es auch eine gute Nachricht: Im Alter ab 50 Jahren tauchen die meisten Menschen wieder aus diesem Tief auf. „Wer mit 70 noch körperlich gesund ist, ist durchschnittlich ähnlich glücklich wie ein 20-Jähriger“, so Oswald und fügt tröstende Worte für aktuell Betroffene an: „Vielleicht kann die Erkenntnis, dass solche Gefühle im mittleren Lebensalter völlig normal sind, Menschen dabei helfen, diese Phase besser zu überstehen.“

Quelle:

Artikel Midlife-Crisis ist weltweites Phänomen auf www.psychologie.at, vom 18.2.2008.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: