Hermine Mandl Weblog


Tendieren wir Menschen dazu, uns einen höheren Selbstwert erkaufen zu wollen?
Februar 18, 2008, 1:48 pm
Filed under: Forschung, Psyche, Uncategorized | Schlagwörter: , , , , ,

Menschen, die sich traurig fühlen und auf sich selbst konzentriert sind, neigen dazu, sich und ihren Besitz zu entwerten und in der Folge mehr Geld für Konsumgüter auszugeben – wahrscheinlich, um den eigenen Selbstwert zu steigern. Das fand nun ein interdisziplinäres Forscherteam durch folgendes Experiment heraus: Die TeilnehmerInnen schauten entweder ein trauriges oder ein „emotinal neutrales“ Video an und bekamen danach die Aufgabe, ein alltägliches Konsumgut zu kaufen – z.B eine Flasche Wasser -, wobei der Preis variieren konnte. Das Ergebnis zeigte, dass jene TeilnehmerInnen, die traurige Videos angeschaut hatten, danach dazu tendierten, das bis zu 300-fache für ein- und dasselbe Produkt auszugeben wie Personen, die sich in einem neutralen Gefühlszustand befanden. 

Details zu diesem Experiment werden in der Juni-Ausgabe 2008 von Psychological Science unter dem Titel „Misery is not Miserly: Sad and Self-Focused Individuals Spend More“ zu finden sein.

Gefunden auf PsychCentral.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: