Hermine Mandl Weblog


„Freizeitkrankheit“: Krank in der Freizeit.

Von der so genannten „Freizeitkrankheit“ Betroffene entwickeln vorwiegend an den Wochenenden und/oder im Urlaub Krankheitssymptome: Meist sind es Anzeichen wie Kopfweh/Migräne, Müdigkeit, Muskelschmerzen oder Übelkeit, die sich in ihrer Arbeitspause einstellen. Zusätzlich berichten sie im Zusammenhang mit Urlauben und Reisen vom Auftreten viraler Infekte (Grippesymptome, Erkältungen).

Laut den im November 2002 im „Journal of Psychotherapy and Psychosomatics“ veröffentlichten Ergebnissen einer Holländischen Forschergruppe der Tilburg University sind rund 3 Prozent der Bevölkerung von der „Freizeitkrankheit“ betroffen. Unter anderem zeigte die Studie, dass die Betroffenen teilweise über viele Jahre hinweg an den Sympotmen leiden und Stress ein entscheidender ursprünglicher Auslöser der „Freizeitkrankheit“ zu sein scheint. Personen, die in der Freizeit häufig Krankheitssymptome entwickeln, berichten von einer hohen Arbeitsbelastung sowie von einem hohen Verantwortungsgefühl und der Unfähigkeit, sich zu entspannen; der Übergang zwischen Arbeit und Freizeit fällt ihnen schwer und Reisen oder Urlaube sind für sie mit Stress verbunden. Dennoch schätzen auch sie ihre Wochenenden, ihre Freizeitaktivitäten und ihren Lifestyle ebenso sehr wie der Rest ihrer MitbürgerInnen…

Gefunden auf: Brightsurf.com

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: